Schmerzen unter & hinter der Ferse

Schmerzen unter & hinter der Ferse

Fersenschmerzen können sowohl unterhalb als auch hinter der Ferse auftreten und verschiedene Ursachen haben. Es ist wichtig, die spezifische Ursache des Schmerzes zu identifizieren, um eine angemessene Behandlung zu gewährleisten.

Hier sind einige häufige Ursachen für Schmerzen unter oder hinter der Ferse:

Schmerzen unter der Ferse

  1. Plantarfasziitis: Eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen unter der Ferse. Es handelt sich um eine Entzündung der Plantarfaszie, einer dicken Bandstruktur, die den Fußbogen stützt. Der Schmerz ist typischerweise am stärksten beim ersten Aufstehen am Morgen oder nach längeren Ruhephasen.
  2. Fersensporn: Eine knöcherne Wucherung am Fersenbein, die oft mit Plantarfasziitis in Verbindung steht. Schmerzen treten aufgrund der Belastung der weichen Gewebe um den Sporn herum auf.
  3. Steinbrüche oder Stressfrakturen: Diese können durch Überbelastung entstehen, insbesondere bei Athleten oder Menschen mit hohem körperlichem Aktivitätslevel.

Schmerzen hinter der Ferse

  1. Achillessehnenentzündung: Entzündung der Achillessehne, die die Ferse mit den Wadenmuskeln verbindet. Schmerzen treten typischerweise beim Laufen oder anderen Aktivitäten auf, die die Sehne belasten.
  2. Bursitis (Schleimbeutelentzündung): Entzündung des Schleimbeutels, einer mit Flüssigkeit gefüllten Tasche, die sich hinter der Ferse befindet. Bursitis kann durch Überbeanspruchung oder durch das Tragen von ungeeignetem Schuhwerk verursacht werden.

Behandlung und Vorbeugung

Die Behandlung von Fersenschmerzen hängt von der spezifischen Ursache ab. Allgemeine Maßnahmen können umfassen:

  • Ruhe und Eis: Zur Reduzierung von Entzündungen und Schmerzen.
  • Dehnübungen: Speziell für die Plantarfaszie und die Achillessehne.
  • Angemessenes Schuhwerk: Schuhe mit guter Dämpfung und Unterstützung.
  • Physiotherapie: Gezielte Übungen und manchmal auch Ultraschalltherapie oder Elektrotherapie.
  • Medikamentöse Behandlung: Entzündungshemmende Medikamente können zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.

Bei anhaltenden oder starken Schmerzen sollte immer ein Arzt konsultiert werden, um eine angemessene Diagnose und Behandlung zu gewährleisten. In manchen Fällen kann eine weitergehende Behandlung, wie eine orthopädische Einlage oder sogar eine Operation, erforderlich sein.

Häufige Fragen – Fersenschmerzen

Wie bekomme ich eine Entzündung in der Ferse weg?

Um eine Entzündung in der Ferse zu behandeln, können Ruhe, Eisauflagen, entzündungshemmende Medikamente und spezifische Dehnübungen hilfreich sein. Orthopädische Einlagen und das Tragen von geeignetem Schuhwerk können ebenfalls zur Linderung beitragen.

Was macht der Orthopäde bei Fersenschmerzen?

Ein Orthopäde wird zunächst die Ursache der Fersenschmerzen diagnostizieren. Dies kann eine körperliche Untersuchung, Bildgebung (wie Röntgen oder MRT) und manchmal Labortests umfassen. Die Behandlung hängt von der Diagnose ab und kann konservative Methoden wie Physiotherapie, Schuhberatung oder Einlagen, Medikamente und in schweren Fällen auch chirurgische Eingriffe beinhalten.

Warum tut mir die Ferse so weh?

Fersenschmerzen können durch verschiedene Bedingungen verursacht werden, darunter Plantarfasziitis, Achillessehnenentzündung, Fersensporn, Bursitis oder Stressfrakturen. Eine genaue Diagnose ist für die richtige Behandlung entscheidend.

Kann man mit Plantarfasziitis spazieren gehen?

Ja, vorsichtiges Gehen ist oft möglich und kann sogar hilfreich sein, solange es den Schmerz nicht verschlimmert. Es ist wichtig, dabei gutes Schuhwerk zu tragen und gegebenenfalls die Intensität und Dauer des Gehens anzupassen.

Was passiert, wenn man eine Plantarfasziitis nicht behandelt?

Unbehandelte Plantarfasziitis kann zu chronischen Schmerzen, einer veränderten Gangart und Schmerzen in anderen Bereichen wie Knien, Hüften oder Rücken führen, da der Körper versucht, den Schmerz in der Ferse zu kompensieren.

Was hilft schnell bei Plantarfasziitis?

Kurzfristige Linderung können Eisauflagen, entzündungshemmende Medikamente und Fußdehnungen bieten. Orthopädische Einlagen und geeignetes Schuhwerk können ebenfalls helfen.

Warum bekommt man Plantarfasziitis?

Ursachen können Überbelastung, unangemessenes Schuhwerk, Übergewicht, Fußfehlstellungen oder erhöhte sportliche Aktivität sein. Auch Alter und Beruf können Risikofaktoren darstellen.

Ist Plantarfasziitis heilbar?

Ja, in den meisten Fällen ist Plantarfasziitis mit konservativen Behandlungsmethoden heilbar. Die Dauer bis zur vollständigen Heilung kann jedoch variieren.

Ist Plantarfasziitis eine Entzündung?

Ja, Plantarfasziitis ist eine Entzündung der Plantarfaszie, einer Bandstruktur am Fußboden.

Welches Medikament bei Plantarfasziitis?

Entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen oder Naproxen können zur Schmerzlinderung eingesetzt werden, jedoch immer nach Rücksprache mit einem Arzt.

Welche Schuhe sind gut bei Plantarfasziitis?

Schuhe mit guter Bogenstütze, ausreichender Dämpfung und einer stabilen Ferse sind empfehlenswert. Spezielle Einlagen können zusätzlich helfen.

Wie lange dauert eine Plantarfasziitis?

Die Heilungsdauer kann von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten variieren, abhängig von der Schwere und der Einhaltung der Behandlungsempfehlungen.

Wie lange schonen bei Plantarfasziitis?

Die Schonzeit variiert je nach Schwere der Symptome. Es ist wichtig, Aktivitäten, die den Schmerz verschlimmern, zu vermeiden, bis eine deutliche Verbesserung eintritt.

Welche Physiotherapie bei Plantarfasziitis?

Physiotherapie kann Dehnungsübungen für die Plantarfaszie und Achillessehne, Stärkungsübungen für Fuß- und Beinmuskulatur sowie manuelle Therapien umfassen. Auch Anwendungen wie Ultraschalltherapie können Teil der Behandlung sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Menge an Kalorien, die ein Körper maximal pro Tag verbrennen Previous post Menge an Kalorien, die ein Körper maximal pro Tag verbrennen
Schamlippen reiben beim Sport - Gründe Next post Schamlippen reiben beim Sport – Gründe